Close

„Wendelin von Koneschin“

vendelin koněšín koneschin Wendelin von Koneschin ist eine  vereinzelte keramische Statue eines nackten Mannes, die  aus gebranntem Ton erzeugt wurde. Die Statue stammt aus dem Frühpaläolithikum und ihre Erzeugung wird in den Zeitraum von 29 050 bis 25 050 v. Chr. datiert. Die Statue von Wendelin wird wahrscheinlich zu der ältesten erhaltenen keramischen Statue auf der Welt gezählt.

Ihre Findung hat die Hypothese widerlegt, dass die ältesten keramischen Statuen z. B. die Venus von Věstonice (sie wurde am 13. Juli 1925 zwischen Dolní Věstonice und Pavlov gefunden), die Venus von Landek (genannt auch die Venus von Petřkovice) oder die Venus  von dem österreichischen  Willendorf sind. Diese Statue ist mit großer Wahrscheinlichkeit älter als verschiedene Figuren aus der Altsteinzeit, die auf dem Gebiet  Deutschlands, Italiens, Russlands,  der Ukraine oder  der Slowakei gefunden wurden.

Die Entdeckung der Statue von Wendelin
Die Statue von Wendelin soll bei den Ausgrabungsarbeiten von dem Amateurarchäologen Marek Bouše am 29. April 2006 gefunden worden sein, als die Abzäunung des Sportplatzes auf dem Autocampingplatz Borovinka in Koněšín im Bezirk Třebíč gebaut wurde. Die Mannesfigur soll in Resten der urzeitlichen Feuerstätte auch mit Bruchstücken von Steinwerkzeugen und Tierknochen gefunden worden sein. Die anderen Artefakte sollen während einiger Minuten nach der Ausgrabung zu Staub zerfallen sein  und  nur die Mannesfigur ist erhalten worden. Den Staub der anderen Artefakten soll der Wind in wenigen Minuten verweht und aus dem Staub eine deutliche Aufschrift Wendelin geschaffen haben. Danach sollen sich berühmte Akademiemitglieder über die Aufschrift der Figur geeinigt haben, denn die Figur soll sich selbst benannt haben (es ist egal, ob durch die Wirkung des Windes oder durch den Eingriff  höherer Macht).

 

Die Darstellung der Statue von Wendelin
Die Statue ist 11,5 cm groß und um den Bauch genau so breit. Unter dem Bauch sind kleine Genitalien. Die Statue besteht aus einer Mischung von verschiedenen Ton- und Lehmarten, ähnliche Figuren wurden aber gewöhnlich aus Stein oder  Knochen angefertigt.

 

Die Erforschung der Statue von Wendelin
Man sagt, dass zu der Erforschung der Statue von Koněšín  einige Wissenschaftsteams aus berühmten Weltuniversitäten eingeladen worden sind. Diese berühmten Wissenschaftler sollen nach der Ankunft in dieser Örtlichkeit dem Zauber der Umgebung, allen möglichen kulinarischen Schöpfungen und dem Alkohol des Autocampingplatzes Borovinka unterlegen sein. Sie sollen sich auf einem geeinigt haben: Wendelin ist echt, und ist sicher von einer Frau geschaffen worden, die Frau muss den Sinn für die wirkliche männliche Schönheit und ausgewogene Proportionen gehabt haben.Die Künstlerin hat nicht einen Mann mit den Idealen für diese Zeit hergestellt, sondern einen für sie attraktiven, etwas dickeren Mann. Diese Künstlerin aus der Altsteinzeit ist späteren Künstlern um mindestens 31066 Jahre zuvorgekommen.

 

Die Legende

In der  Legende wird erzählt, dass jede Frau, die die Statue von Wendelin kauft, in kürzester Zeit schwanger wird und langzeitig mit ihrem Liebesleben  zufrieden bleibe – diese Legende  können viele Besucherinnen von Autocampingplatz Borovinka bestätigen. Den Männern wird empfohlen die Statue für Eigenbedarf nicht zu kaufen, nur als Geschenk für ihre Partnerinnen. Wenn ein Mann die Statue einer Frau schenkt, wird dadurch diese Frau keinen anderen Mann wollen und nur mit ihrem Mann und mit Wendelin auskommen. Die Männer, den Wendelin gekauft haben, aber nicht hergeschenkt haben, sind  dieser Legende nach zur lebenslangen Suchung verurteilt.